Wochenspruch

Sie können sich hier informieren, was in der Kirchengemeinde Angelbachtal aktuell los ist. Außerdem stellen sich unsere Kindergärten sowie diverse Gruppen und Kreise vor

Unsere Kirchen bleiben im Dorf. Mit Ihrer Hilfe.

300.000€
200.000€
100.000€
0€
Aktueller
Stand: 210.566,50€
Spendersatz der Woche
„Wir spenden für die Sanierung unserer Kirchen, weil sie Mittelpunkt unseres Glaubens und Lebens sind.“

Aktuelles und Rückblick
Gottesdienste
Weitere Termine
Mo. 18.02.2019, 9 Uhr
Gemeindehaus
Eltern-Kind-Singen
Mo. 18.02.2019, 19:30 Uhr
Gemeindehaus
Posaunenchorprobe
Di. 19.02.2019, 14:30 Uhr
Gemeindehaus
Frauenkreis
Di. 19.02.2019, 20 Uhr
Gemeindehaus
Kirchengemeinderatssitzung
Mi. 20.02.2019, 18 Uhr
Gemeindehaus
Trainee
Mi. 20.02.2019, 19:30 Uhr
Gemeindehaus
Treff Nach Trainee
Sa. 23.02.2019, 9 Uhr
Gemeindehaus
Klausurtag des Kirchengemeinderates

weitere Veranstaltungen ...

Konzert mit Darius M. Hummel & Band in der Kirche Michelfeld

Bei uns in der evangelischen Kirche ist wirklich etwas los: Ein musikalisches Highlight der Meisterklasse, ein wunderbarer Abend in stimmungsvoller Atmosphäre, eingerahmt von Speis und Trank, in gewohnter Lässigkeit im Gemeindehaus unserer Kirche angeboten – so ließe sich der Konzertabend mit Darius M. Hummel in Kürze beschreiben.

Das Konzert hatte eine ganz besondere Vorgeschichte: Horst-Bodo Schauer von der ortsansässigen Steuer-, Rechts- und Wirtschaftsberatung Schauer Häffner & Partner hatte den Künstler mit seiner Band bereits bei einem Konzert in Kichardt erlebt. Als Herr Schauer von der Kirchengemeinde Angelbachtal gebeten wurde, das Kirchenrenovierungsprojekt zu unterstützen, fasste er den Entschluss, die Musiker nach Angelbachtal einzuladen, um ein Benefizkonzert für diesen Zweck zu veranstalten. Das Ergebnis spricht für sich: Bei vollbesetzter Kirche kamen mehr als 2500€ für den guten Zweck zusammen. Die Kirchengemeinde Angelbachtal möchte sich an dieser Stelle noch einmal sehr herzlich bei Herrn Schauer für seine zündende Idee und großzügige Unterstützung bedanken.

Auf diese Weise wurde unsere Kirche zum Schauplatz eines Konzerts der besonderen Güte. Zwei Stunden Aufbau, Soundcheck und natürlich die passende Ausleuchtung des Kirchenschiffes sorgten für ein perfektes Ambiente, bei dem Hummel und seine Mitstreiter virtuos alle Geschmäcker bedienten, sich mühelos zwischen den Grenzen von Jazz, Pop, Klassik und Dixieland bewegten und das Publikum mit musikalischen Höchstleistungen begeisterten. Darius M. Hummel verstand es, seine Begeisterung für Musik hautnah zu vermitteln und trug nahezu alle 22 Stücke und drei Zugaben auswendig vor.

Die Vielseitigkeit des Ensembles, allen voran Hummel mit seinen verschiedenen Saxofonen in unterschiedlichen Stimmlagen, war beeindruckend. Mal erfüllten sanfte Jazzklänge den Raum, mal luden schmissige Eigenkompositionen zum Mitwippen in der Kirchenbank ein, und gelegentliche Ausflüge in die Klassik ließen bekannte Melodien plötzlich ganz neu erscheinen – etwa, als die Musiker Mozarts Türkischen Marsch und einen der Ungarischen Tänze von Brahms in einer verblüffenden Kombination präsentierten, in die sie kurzerhand auch noch den Gesang des Publikums einbauten. Darius M. Hummel wechselte leichtfüßig zwischen Improvisation und Moderation und ließ auch seine Musiker ihr Können in zahlreichen solistischen Einlagen beweisen. So wurde das Konzert zu einem unvergesslichen Abend für einen guten Zweck.